Planetary Intimacies

*1989 in Nürnberg

Planetary Intimacies – gleichermaßen Künstlername wie Feldforschungsprojekt – erforscht neue Wege des Zugangs zum Anthropozän mit installativer Landschaftsmalerei und experimenteller Kartografie. Planetary Intimacies verbindet Malerei mit Fotografie.

Durchscheinendes Polyester als Trägermaterial ermöglicht Transparenz und Opazität. Farbe dient nicht nur dazu, Sichtbares zu gestalten, sondern auch zu verbergen. Durch das Auftragen von lichtempfindlicher Silberemulsion werden Momente schmelzenden Eises auf die präparierte Oberfläche belichtet. Dieser Prozess fängt die Dynamik und Fragilität schwindender Gletscherlandschaften ein – in diesem Fall die Gletscher Islands.

AUSSTELLUNGEN

2024 Kunstmuseum Erlangen

2024 Kunstverein Wolfenbüttel

2023 Galvani Galerie, Nürnberg

2023 The Umbrella Arts Center, Concord, Massachusetts, USA

2023 Akademie Galerie Nürnberg

2023 Circolo Gardena, Gröden, Tirol, Österreich

2022 LEONARDO Zentrum für Kreativität und Innovation, Nürnberg

2022 Kunst Akademie Bad Reichenhall

2022 Akademie Galerie, Nürnberg

2021 Kulturgewächshaus Fürth

2019 Heilstätte Grabowsee, Oranienburg

2018 Museo de Bellas Artes Laureano Brizuela, Catamarca, Argentinien

RESIDENCIES

2021+2022 Studienaufenthalte Island

2020 Research Trip, Kirgistan

2020 Studienaufenthalt Norwegen

2019 Grabowsee Residency & Community, Berlin

2018 CIMA Residency, Mountain Research and Art Center, Argentinien

Biography

seit 2020 Akademie der bildenden Künste Nürnberg

WORKS

News

Publications

Enquiry