Reiner Seliger

*1943 in Löwenberg, Schlesien

Naturmaterialen im komponierten Spiel von Raum und Licht

Seit den 90er-Jahren verwendet Reiner Seliger die Materialien Ziegel, Marmor und Glas, welche er zu architektonischen Gebilden wie Türmen, Spindeln oder kegelartigen Skulpturen schichtet. Seit etwa 2003 arbeitet er mit Kreide als bildkünstlerischem Medium: Einzelne, unterschiedlich lange und breite, geschnittene oder gebrochene Kreidestücke sind auf dem Bildträger verteilt und suggerieren dadurch eine räumliche Tiefe. Dicht an dicht sind sie als Mosaik oder als Reihung inszeniert, wobei je nach Lichteinfall auf der unebenen Oberfläche ein Spiel aus Licht und Schatten entsteht.

„Ich versuche eine andere Welt zu der täglich sichtbaren aufzubauen in Form wirkungsmächtiger Bilder und Formen. Das ist ein sehr poetischer Vorgang, der sich nur schwer mit Worten beschreiben lässt“, erklärt Reiner Seliger in einem Interview. „Ich nehme alltägliche Materialien und schaffe damit eine andere Welt als die Alltägliche.“

Reiner Seliger – vertreten in renommierten Sammlungen und im öffentlichen Raum

Reiner Seligers Werke sind in hochkarätigen Sammlungen wie Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch, Biedermann, Donaueschingen, Rittershaus, Mannheim und Merkle, Ulm präsent. Seit 2000 hat er zahlreiche Kunstprojekte im öffentlichen Raum realisiert u. a. bei der Landesgartenschau in Kaiserslautern und der Bundesgartenschau in Magdeburg, im Luisenpark Mannheim, an der Universität Niccosia, Zypern und der Stiftung GGN in Zürich, Schweiz.

Ausstellungen und Kunstmessen

2023:

#OrangeTheWorld, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

10 Jahre – Jubiläumsausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Zwischen den Dimensionen, Galerie Linde Hollinger, Ladenburg, Germany

Zero 23, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

LA MOSTRA, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

2022:

Young collectors’ choice 22, Galerie Geiger, Konstanz, Germany

#OrangeTheWorld, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Herbstausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Sommerausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

The abstract landscape, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Accrochage, Galerie Fetzer, Sontheim an der Brenz, Germany

Winterausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Art Karlsruhe, Galerie Linde Hollinger, Karlsruhe, Germany

2021:

ORANGE DAYS – Zonta says no, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Lost Found, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Castello, Galerie Fetzer, Sontheim an der Brenz, Germany

Schlaglichter aus 5 Jahrzehnten Galeriearbeit, Galerie Schrade, Mochental, Germany

All time classics, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Sommerzeit, Galerie Fetzer, Sontheim an der Brenz, Germany

Positionen Konkreter Kunst, Galerie Schlichtenmaier, Dätzingen, Germany

Aufbruch in die 2020er Jahre, Galerie Schlichtenmaier, Dätzingen, Germany

Frühlingsausstellung, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Cologne Fine Art & Design, Köln, Germany

2020:

Brave my heart, Galerie Rother, Wiesbaden, Germany

Nachtgeflüster der Türme, Skulpturenpark Eschborn, Eschborn, Germany

2019:

ALLESINALLEM, Galerie Borchardt, Hamburg, Germany

Strukturen!, Galerie Kellermann, Düsseldorf, Germany

Whats up ?!, Galerie Schlichtenmaier, Dätzingen, Germany

Cologne Fine Art & Design, Köln, Germany

Art Karlsruhe, Galerie Geiger, Karlsruhe, Germany

2018:

Young collectors’ choice 18, Galerie Geiger, Konstanz, Germany

Galerie Mariette Haas, Ingolstadt, Germany

– Zwei -, Galerie Linde Hollinger, Ladenburg, Germany

2016:

Young collectors’ choice 16, Galerie Geiger, Konstanz, Germany

– Mannheimer Kunstverein, Mannheim, Germany

Galerie Ulf Larsson, Köln, Germany

2015:

Young collectors’ choice 15, Galerie Geiger, Konstanz, Germany

Galerie Borchardt, Hamburg, Germany

Galerie Conny Dietzschold, Sydney, Australia

Galerie an der Pinakothek der Moderne, München, Germany

Art Fair Köln, Köln, Germany

2014:

Galerie Schrade, Karslruhe, Germany

Galerie P13, Heidelberg, Germany

Art Basel, Basel, Switzerland

2013:

Galerie Schrade, Mochental, Germany

Art Basel, Basel, Switzerland

Art Cologne, Köln, Germany

Art Paris, Paris, France

2012:

Galerie La Ligne, Zürich, Switzerland

Das Spiel mit bildnerischen Mitteln, Galerie Linde Hollinger, Ladenburg, Germany

2011:

Galerie P13, Heidelberg, Germany

2010:

Galerie Münsterland, Emsdetten, Germany

Galerie Hoffmann, Friedberg, Germany

Arbeiten im öffentlichen Raum

– Skulpturenpark Eschborn, Germany

– Staatl. Hochbauamt Radolfzell, Germany

– Skulpturenpark Seprais, Délemont, Schweiz

– Stadtbibliothek Lörrach, Germany

– Skulpturenpark Mechernich, Germany

– Bundesgartenschau Magdeburg, Germany

– Landesgartenschau Baden-Württemberg, Weil am Rhein, Germany

– Skulpturenpark Elbtal, Germany

– Landesgartenschau Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern, Germany

– Skulpturenpark Binnenheide, Kevelaer, Germany

– Blickachsen 3, Bad Homburg, Germany

– Luisenpark, Mannheim, Germany

– Universität Eskesehir, Turkey

– Kunstverein Mannheim, Germany

– Skulpturenpark Herne, Germany

– Skulpturenpark Luzern, Germany

– Skulpturenpark Eschborn, Germany

– Skulpturenpark Heidelberg, Germany

Sammlungen

– Sammlung Ricardo Gelael, Jakarta, Indonesia

– Privatsammlung W. Nickl, Eindhoven, Netherlands

– Sammlung Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch, Germany

– Sammlung Biedermann, MUSEUM ART.PLUS, Donaueschingen, Germany

– Sammlung Heinrich-Vetter-Stiftung, Mannheim, Germany

– Sammlung Rittershaus, Mannheim, Germany

– Sammlung Gertraud Hurrle, Freiburg im Breisgau, Germany

– Sammlung Christa Dicke, Ennepetal, Germany

– Sammlung Patsch-Blum, Zürich, Switzerland

– Sammlung Merkle, Ulm, Germany

– Sammlung Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt, Germany

Preise und Auszeichnungen

2000:

Kunstpreis der Stadt Bühl sowie für künstlerische Fotografie, Bühl, Germany

1994:

Kunstpreis „Hohes Haus“ (Skulptur), Konstanz, Germany

Biography

Die Poesie der Strukturen in preisgekrönten Werken

Reiner Seliger wurde 1943 in Löwenberg/Schlesien geboren. 1952 zog die Familie nach Düsseldorf, wo er bis 1970 lebte. 1964 – 1969 studierte er Industrial Design an der Hochschule Essen und nahm bereits 1967 an der Weltausstellung EXPO ’67 in Montreal/Kanada teil.

Schon 1969 wurde Reiner Seliger für den Folkwangpreis Essen nominiert, war 1994 Preisträger des Kunstpreises ‚Hohes Haus‘ Konstanz und erhielt im Jahr 2000 den Kunstpreis der Stadt Bühl.

Reiner Seliger lebt und arbeitet heute in Freiburg und Castello di Montefioralle, Italien.

WORKS

News

Publications

Enquiry